Die vierte Macht: Kontrolle ist besser

Input einordnen, kritisch begutachten, journalistisch verwerten

Informationen sprudeln längst überall, fast zu jeder Zeit, scheinbar unmittelbar und ebenso aus vermeintlich 1.000 Quellen. Die Aufgabe des Journalisten und Wissensbrokers: Ordnen, Einschätzen, bewerten und (mit-)teilen. Der Ton macht dann die Musik. Meinungsführerschaft erlangt man nicht durch Wiederkäuen... Kurzum Gut: Der politische Rafael Kurz versucht, Nachrichtenlagen zu überschauen und sich eine Meinung zu bilden.